Buggiano Castello (Pistoia) – Die Gärten innerhalb der Mauern – Sonntag, 28. April und Sonntag, 5. Mai, 2019

20130428_191444Möchten Sie eine Vorstellung haben wie das Paradies aussehen könnte? Wollen Sie für einen Tag Ihre tägliche Tätigkeiten vergessen und sich von Düften, Farben, überraschende Blicke, bezaubernde Musik überraschen lassen und mit sich selbst und mit der Welt wieder versöhnen?20130428_163649
Dann können Sie diese besondere Gelegenheit nicht verpassen, einen Besuch in Buggiano Castello Sonntag, 28. April und Sonntag, 5. Mai, wenn die private und versteckte Blumen- und Zitrusgärten dem Publikum eröffnet werden.

Buggiano Castello liegt auf einem Hügel nahe an Montecatini Terme und ist von einem besonderen Privileg bevorzugt: das Dorf ist nach Süden gerichtet und diese Lage bildet ein Mikroklima das sehr günstig ist für den Wachstum aller Arten von Zitrusfrüchten und Pflanzen, die viel Sonne und milde Temperaturen im Winter brauchen, von kalten Winden geschützt sind, und genug Wasser bekommen. In Buggiano Castello ist diese Kombination perfekt, und produziert eine wunderliche Mischung, so dass auf jeder kleinsten Terrasse die man im steilen Hügel gewonnen hat üppig und reichlich all jene Pflanzen wachsen, die woanders nicht so gut gedeihen, in einer Explosion von Farben und Düften, die dem Besucher das Gefühl geben, im Paradies zu sein.

20130428_162856Während der Veranstaltung eröffnen die Bewohner ihre sogenannten geheime Gärten die so liebevoll gepflegt werden und die oft hinter einer Mauer versteckt sind.

Die Gärten werden nur einmal alle zwei Jahre eröffnet, während dieser Veranstaltung die „das Land innerhalb der Mauern“ genannt ist. An diesen Tagen entsteht eine Art Wettbewerb zwischen den Eigentümern: jeder Garten ist geschmückt und die Gäste werden mit sanfter Musik und Verkostungen empfangen, von der warmen Brise begleitet, vom Duft der Blumen, der Orangen und Zitronen, und dem Klang des Geschwätz begrüßt. Eine Reihe von Emotionen und Überraschungen für den Besucher.

Diese Gärten wurden als Gemüsegärten angelegt, für die Selbstversorgung der Bewohner 20130428_184806(mit der einzigen Ausnahme des Barockgarten von Villa Sermolli, vom siebzehnten Jahrhundert) und erst später wurden sie in Ziergärten umgewandelt. Auch Zitrusfrüchte sind eng mit dem wachsenden Wohlstand der Region verbunden: ursprünglich erzeugte man mit den Früchten Marmelade, heute bilden sie eine Besonderheit. Die Gärten sind insgesamt sechzehn, in einem Freilichtmuseumssystem umfasst. Jeder Garten hat seinen eigenen Namen, Charakter, sowie eine eigene Geschichte zu erzählen.

Sonntag, 28. April und Sonntag, 5. Mai
von 09.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 07.00 Uhr
Der Besuch des Dorfes der Zitrusfrüchten dauert etwa drei Stunden.

TICKETS einschließlich Bus-Service
Eintritt: 8 €
Reduzierte Ticket (ab 65 Jahre): 6 Euro
Freier Eintritt Kinder bis 12 Jahre
Eintrittskarte beinhaltet auch Eintritt an beiden Tagen an den Hexperidarium von Oscar Tintori (Pescia, Via del Tiro a Segno)

Besucher können Buggiano Castello mit Shuttle Busse erreichen, die alle paar Minuten vom Parkplatz (an der Piazza Mercato Bestiame) 1 km entfernt, in Borgo a Buggiano abfahren. Oder man kann zu Fuß durch Olivenhaine nach Buggiano Castello laufen. Am Eingang des Dorfes (Porta Sermolli) werden die Tickets verkauft.

Web site: www.borgodegliagrumi.it

www.lacampagnadentrolemura.it

Zurück zu www.agriturismoipitti.it

20130428_175446

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter April 2019, Montecatini Terme, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s