Die Berge von Pistoia – Die Hängebrücke von Mammiano

Ponte sospeso di Mammiano 2Wir schlagen einen Ausflug in die Berge von Pistoia vor, nach Mammiano, etwa 40 Minuten Autofahrt vom Agriturismo I Pitti, auf Entdeckung eines technischen Werkes, das wirklich einzigartig ist. Es ist kein Kunstwerk, aber die Hängebrücke über dem Wildbach Lima, die sich auf der Straße, die nach Abetone hochführt, direkt hinter San Marcello Pistoiese in der Ortschaft Mammiano Basso befindet, ist sicherlich sehenswert, vor allem für jene die nicht an Schwindel und Höhenangst leiden…
Sie wurde 1922 erbaut, und es reichen wenige Zahlen aus, um ihre Einzigartigkeit zu erklären. Sie ist 220 Meter lang und hat eine Höhe, an ihrem höchsten Punkt von gut 40 Metern! Es ist ohne Zweifel eine der längsten Fußgängerbrücken auf der Welt. Sie wurde mit Stahlseilen gebaut, die mit massiven Ketten auf Betonfelsen verankert sind, mit Eisen verstärkte Platten mit Metallnetzen bilden hingegen den Laufsteg, kaum breiter als einen Meter und er hat auch seitliche Spannstangen, um sie weniger den Schwankungen auszusetzen und sie sicherer zu machen. Heute ist es ein beliebtes Ausflugsziel, vor allem für die Liebhaber von Adrenalinausschüttungen und hat einen großen Erfolg, aber ganz andere waren die Gründe, warum sie erbaut wurde. Sie entstand als Abkürzung für die Arbeiter aus dem Gebiet, die auf der anderen Seite des Tals das Hüttenwerk von Campotizzoro erreichen mussten. Die Idee sie zu erbauen bekam der Graf Vincenzo Douglas, damaliger Direktor der Società metallurgica italiana (jetzt Europa Metalli), der die Aufgabe und die Verantwortung der Realisation für den mechanischen Teil an seinen Werkmeister, jenen Filiberto Ducceschi und für die Maurerarbeiten seinem Maurerchef übertrug. In etwa zwei Jahren, mit ungefähr dreißig beschäftigten Arbeitern wurde die Brücke fertiggestellt und eingeweiht. Seit jenem Tag im Frühling 1922 bis heute, ist sie von mehr als zwei Millionen Menschen überquert worden, von einem Tal zum anderen! Enorm ist ihr Zauber und es ist unmöglich ihr zu widerstehen, wenigstens ein Mal muss man den Schauer bei ihrer Überquerung spüren.

Zurück zu www.agriturismoipitti.it

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Berge von Pistoia, Für Kinder, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s