Volterra „Festtag in Anno Domini 1398” – 16. und 23. August 2015

volterra ad 1398Die etruskische Stadt wird unversehens um Jahrhunderte in die Vergangenheit zurückkehren.

Der Clou der Veranstaltung – die 9 Tage lang geht – wird der „Festtag in Anno Domini 1398” sein, den man sonntags am 17. und 24. August feiern wird, vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang. Bei dieser Gelegenheit wird in der Altstadt die mittelalterliche Stadt von 1398 wieder aufgebaut, mit Märkten, Handwerkern, Musikanten, Jongleuren, Volk und Adeligen: eine Möglichkeit, um in die magische Atmosphäre des Mittelalters zu tauchen, in einer der schönsten Städte der Toskana. Zu der Gelegenheit wird auch „Il Grosso Volterrano“ geprägt, die Münze von Volterra aus dem Mittelalter, und das wird die einzige gültige Währung während dem „Festtag in Anno Domini 1398” sein. Handwerksprodukte, Gerichte, Wein und alles andere wird nur mit dieser Münze käuflich sein, die in den Wechselbüros zur Verfügung steht. Die nicht genutzten Münzen können dann beim Büro des Touristikgenossenschaft in Euro gewechselt werden. Das Fest wird am Samstag den 16. mit der Erklärung der Notabeln und des Herolds beginnen, die die Feierlichkeiten eröffnen, mit der Vorstellung der Fahnenschwinger und der Musikanten. Am Abend beginnt die „Wartenacht“ mit Musikanten, Tänzern und Gauklern, die die Bevölkerung zu Freuden und Tänzen einlädt.

Sonntag vormittag – gegen 11 Uhr, startet der „Festtag in Anno Domini 1398”. Und hier erscheinen dann plötzlich auf den Straßen der Altstadt Händler, Handwerker, Musikanten, Jongleure, Theaterschauspieler, Künstler, angesehene Damen und Ritter, Fahnenschwinger und Volksleute, Tausende von Figuranten, die sich zwischen Tavernen, Handwerkswerkstätten, Kirchen, Krankenhäuser, Türmen und Palästen in der magischen Atmosphäre von Volterra Ende des XIV.

Jahrhunderts bewegen. Die Stadtviertel stellen die antiken Berufe wieder vor. Das Krankenhaus Santa Maria Maddalena wird an seinem alten Platz wieder aufgebaut. Die Tiere vom Land, die Baustelle, die Münzprägestelle, die Musikanten und die Seiltänzer sowie die Animateure in Kostümen aus dem vierzehnten Jahrhundert begleiten die Besucher bis zum Rundgang der Streife um 24.00 Uhr, die das Fest beendet. Während des Tages werden in verschiedenen Orten der Stadt bühnenmäßige Aktionen und musikalische Vorstellungen abgehalten. Die Hauptbühnen des Festes sind zwei wunderbare Orte der Stadt: Piazza dei Priori und Parco di Castello.

Weitere Informationen und Programm: http://www.volterra1398.it/

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Events in Volterra, Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s