Lucca – Die Stadtmauer

Mura di LuccaHundert Kirchen und kilometerlange Mauern. Das sind für einen flüchtigen Betrachter die hauptsächlichen Merkmale von Lucca, der Stadt inmitten der Toskana und normalerweise doch, was den Massentourismus anbetrifft, ein wenig außen vor. Aber mit der nötigen Ruhe kann man auch hier Überraschungen entdecken, die einem nicht bedauern lassen, dass man sich nicht ein Ziel mit klingenderem Namen gesucht hat. Schon die Lage hat Vorteile: Lucca ist 20 Kilometer von Pisa entfernt, 70 von Florenz und 15 von der Versilia.

Das historische Ortszentrum ist fast vollständig Fußgängerzone, sodass man es leicht zu Fuß oder mit dem Rad erkunden kann. Die Wurzeln der Stadt gehen auf die Etrusker zurück, unter den Römern wurde sie festungsmäßig ausgebaut und schließlich zur Zeit der Völkerwanderung hauptsächlich von Langobarden und Franken beherrscht.

Im Mittelalter ein kleiner, aber mächtiger Staat, dann Stadtstaat und Republik fällt auch Lucca unter napoleonische und unter österreichische Herrschaft. Die lange Geschichte der Stadt kann auch über eine ihrer Haupt-Charakteristiken verfolgt werden: der mehr als vier Kilometer lange Mauerring zieht sich um das Zentrum, links und rechts von weitläufigen Wiesen, ohne Bäume und ohne Häuser (die sogenannte Tagliata) umgeben.

Die Mauern in ihrer heutigen Form sind das Ergebnis vier aufeinanderfolgender Konstruktionen. Der erste Mauerring besteht aus den alten römischen Mauern; im 11./12. Jahrhundert wurde mit dem Bau der mittelalterlichen Mauer begonnen, um das Jahr 1350 wurde sie aufgrund der Ausweitung der Stadt noch einmal erweitert, und schließlich kommen wir zum vierten Ring, der 1545-1650 errichtet wurde.

Heute verläuft die Mauer etwa 4 km um das Zentrum, sie ist mit sechs Toren ausgestattet, die den Zugang zur Stadt gewähren und ist das Ziel ausgedehnter Spaziergänge.

Zurück zu www.agriturismoipitti.it

 

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter LUCCA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Lucca – Die Stadtmauer

  1. Eberhard Witz schreibt:

    Hat es dort einmal ein schweres Unglück gegeben, d.h. Teile der Stadtmauer stürzten ein, während viele Menschen auf ihr spazieren gingen und dabei schwer verletzt wurden und sogar zu Tode kamen? Oder war das in Arezzo?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s