Siena – die Umgebung: Bagno Vignoni

Bagno Vignoni

Der wunderschöne Ort Bagno Vignoni liegt im Süden von Siena. Auf dem großen Platz steigen die Wasserdämpfe aus dem Becken auf dem Platz des Ortes auf. Wenn man nach Bagno Vignoni fährt, dreht man automatisch die Zeit zurück und begibt sich in eine vollkommen neue Realität. Dieser Ort strahlt die Atmosphäre früherer Zeiten aus und sein Platz ist wirklich beeindruckend.

In dem großen Becken aus dem 16. Jahrhundert badeten bereits die Heilige Caterina aus Siena und Lorenzo de‘ Medici: von hier aus kann man eines der schönsten Panoramen dieser Umgebung genießen: die Biegungen des Flusses Orcia mit seinen einladenden und beruhigenden und den plötzlich bedrohlichen und unzugänglichen Seiten, den strengen Ort Rocca d’Orcia und auf der rechten Seite des Tals das undeutliche Profil der Ripa- Burg. Hinter dem Wohnviertel liegt Vignoni Alto, ein kleiner Ort mitten im Grünen des Hügels; gegenüber liegt das gesamte Orciatal, der Monte Amiata, ein beliebtes Urlaubsziel für die Sommer- und Winterferien, mit seinem vulkanischen Ursprung.

Der Weiler erhebt sich über dem Ortsteil von Bagno Vignoni. Man erreicht ihn von San Quirico d’Orcia aus, wenn man den Hinweisen nach Ripa d’Orcia-Vignoni folgt.

Die Ursprünge der Burg von Vignoni gehen auf das 11. Jahrhundert zurück, als sie zu der Abtei von S. Antimo gehörte. In der ersten Hälfte des darauf folgenden Jahrhunderts gehörte sie der Familie Tignosi aus Rocca d’Orcia. Allerdings stellte auch Siena Besitzansprüche.

1207 musste auch Vignoni wie andere Orte eine Sondersteuer bezahlen. Im Laufe des 13.und 14. Jahrhunderts gelang es Vignoni und dem nahe liegenden Bagno Vignoni immer wieder, der Sienesischen Kontrolle zu entwischen. Schließlich gingen die Orte von der Familie Tignosi an die Familie Salimbeni über. Erst Ende 1300 gelang es Siena, die Burg und Bagno Vignoni einzunehmen. Der heutige befestigte Ort besitzt einen abgeschlagenen Turm. Eines der antiken Zugangstore der Stadtmauer neben der Kirche von San Biagio ist bis heute vollkommen erhalten geblieben. Der Innenraum der romanischen Kirche von San Biagio wurde stark umgebaut. Die Kirche besitzt ein einziges Kirchenschiff und einen kleinen Teil der Freskenmalereien aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Aus dieser Kirche stammen der Taufbrunnen von 1585, der heute in der Kollegiatskirche von San Quirico d’Orcia steht und das Bronzekreuz von Giambologna, das jetzt im Museum von Montalcino aufbewahrt wird.

Zurück zu www.agriturismoipitti.it

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter SIENA, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Siena – die Umgebung: Bagno Vignoni

  1. Max Fleschhut schreibt:

    Hat dies auf Maremma Geheimtipp rebloggt und kommentierte:
    Gastartikel vom Blog „Agriturismo I Pitti“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s