Carrara – Kuriosität – Die Stärke des Rades

Stemma Carrara

Die Carrara Gemeinde hat immer große Verbundenheit an das Rad gezeigt. Es scheint, als architektonisches Motiv auf die Fassade der Kathedrale und an der Unterseite eines der kleinen gotischen Fenstern rund um das Gebäude.

In der Piazza Alberica wird das Emblem von den Pflastersteine aus Marmor wieder gezeichnet und hat den Brunnen auf der Piazza Gramsci inspiriert.
Das Stadtwappen zeigt nochmals ein Rad mit dem Motto „Fortitudo mea in Rota“ (lateinisch für „Meine Kraft ist in dem Rad“).

Um eine Erklärung für dieses von Motto zu finden, muss man sich auf die lokale Wirtschaft beziehen, die stark vom Marmor Bergbau abhängig ist. Die Marmorblöcke werden in die Steinbrüche gebrochen, ins Tal für die Verarbeitung transportiert und dann zum Meer für den Weitertransport und Versand verschoben.
Früher waren die schwereren Blöcke auf große Karren gesetzt und von 15-20 Paare Ochsen für den Transport gezogen. Um das Gewicht zu tragen und die Unebenheiten des Bodens auszugleichen, wurden sehr stabile Räder, oft mit Eisenguss verstärkt, verwendet.
Diese Räder sind heute Symbol der Stärke und Hartnäckigkeit der Stadt, Qualitäten durch denen Carrara ihren Status als Marmor-Hauptstadt der Welt gewonnen hat.

 

Zurückzu www.agriturismoipitti.it

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Kuriositäten, MASSA CARRARA, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s