Greve in Chianti – Der Maktplatz in Greve

Greve in Chianti - Mercatale

Als die dunklen Kriegsjahre des Mittelalters gegen die Lehensherren des Landes überstanden waren und der Warenaustausch wiederaufgenommen wurde, entstanden in der Nähe von Burgen wahre Handelszentren: die Märkte (mercatale). Dieser Ortsname ist in der zentralen Toskana sehr geläufig. Außer dem Ort Mercatale bei Greve, sollte man Mercatale im Bisenziotal, ein weiteres im Pesatal und eines im oberen Arnotal nicht vergessen. Mercatale bei Greve war einst ein Platz in der Nähe von zwei Wasserläufen, dem Fluß Greve und seinem Zufluß Montefioralle. Die Ortswahl war kein reiner Zufall: an einer Straße, die das Greve- und das Arnotal verbindet, in der Nähe von den Burgen Montefioralle, Convertoie und Uzzano auf den umliegenden Hügeln.

Zu Beginn des XV. Jahrhunderts, als die Anpflanzungen um die Herrschaftsvillen die kargen Chiantihügel in Gärten verwandelte, war die Gegend bereits für ihren Rotwein bekannt. Der Rotwein aus Mercatale bei Greve ist einer der teuersten der Gegend: “dieser Wein, den ich in Vingnamag(i)o in Fässer abgefüllt habe”, schrieb Amedeo Gherardini seinem Freund Francesco Datini aus Prato.

In der zweiten Hälfte des XV. Jahrhunderts erwähnt Lorenzo de’Medici unter den berühmtesten Märkten in seiner “Nencia da Barberino” auch den Marktplatz von Greve. Dieser Platz behielt seine viereckige (später dreieckige) Form noch ein weiteres Jahrhundert bei. Sie wurde sogar in den berühmten Landkarten der Guelfenkapitäne erwähnt. Auf diesen Plänen konnte die Lage zwischen den beiden Wasserläufen eindeutig bestimmt werden, der Platz mit einem großen Brunnen im Zentrum, die Kirche an der höchsten Stelle der vier Seiten, die Loggen an den beiden größeren Seiten. Auch die Grundrisse der Häuser, die zuerst nur stromaufwärts gebaut wurden, um später den ganzen Umfang des Platzes zu säumen, bis zu ihrem heutigen Erscheinungsbild, sind darauf erkennbar.

Zurück zu www.agriturismoipitti.it

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter CHIANTIGEBIET, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s